FAQ

Was brauche ich, um mit dem Barfen zu beginnen? 

Der Einstieg in die Fütterung mit rohem Fleisch ist leichter als gedacht. Die Umstellung auf die Rohfleischfütterung kann von einem auf den anderen Tag erfolgen. Wenn Ihr Hund oder Ihre Katze eine Vorbelastung des Magens oder Darms hat, ist eine langsame Gewöhnung ratsam. Am besten rufen Sie unsere kompetente Ernährungsberatung an, um den Einstieg abzustimmen und wertvolle Tipps zu bekommen. 

Wo liegt der Vorteil in der Fütterung mit rohem Fleisch? 

Im herkömmlichen Futter befinden sich oft Bestandteile, die einer gesunden Ernährung nicht zuträglich sind. Neben Soja, Weizen und anderen "Sattmachern" vertragen viele Hunde die industriell hergestellten Trockenfutter nicht. Ein weiterer Vorteil ist, als Hundehalter kennt man die genauen Inhaltsstoffe der täglichen Fütterung und kann auf spezielle Unverträglichkeiten oder Vorlieben seines Vierbeiners eingehen. 

Wie lagere ich das Fleisch am besten?

Die Pakete können nach einer Nacht im Kühlschrank, in Scheiben, nach gewünschtem Gewicht geschnitten und verpackt werden. Das Fleisch kann dann eingefroren werden und ist noch mindestens 1 Jahr Haltbar bei -18° Grad. Füttern Sie das aufgetaute Fleisch bitte stets bei Zimmertemperatur.

Was mache ich, wenn der Kot meines Hundes weiß oder kreidig ist?
Ist der Kot weiß und kreidig, war der Knochenanteil im Futter zu hoch. Das ist einmalig kein Problem sollte aber vermieden werden da Gefahr auf Verstopfung besteht.